Ich denke immer häufiger: es muss daran liegen, dass hierzulande die kollektive historische Erfahrung ist, sich mit den Tätern zu identifizieren und ihnen empathisch zuzuhören (der geliebte Opa). Das deformiert Wahrnehmungs- und Empfindungsfähigkeit zutiefst