Nein.
Der begründet seine Auseinandersetzung mit geschlechtergerechter Sprache mit der Verantwortung als Medium & der Notwendigkeit sprachliche Diskriminierung zu unterlassen.
Einen kausalen Zusammenhang zwischen Sprache & Diskriminierung zeigt die Studie der FU Berlin.

Categories: Sprache