Und immer noch steht die Frage im Raum: Wenn man Demos/Großveranstaltungen wegen dem hätte meiden sollen, warum war der Freiluftgottesdienst für George-Floyd möglich?